Kunstlabor - Rostock - muse work e.V. science fiction mal anders

Am 11. März 2011 spaziere ich auf der japanischen Halbinsel Bōsō (rund 300 km von Fukushima entfernt) aufs Meer hinaus und sammle Muscheln, als plötzlich die Erde unter meinen Füßen bebt... danach folgt das schnellste Jahr meines Lebens und viele viele Fragen. Alles sicher? Hauptsache Fortschritt? Welches Erbe hinterlassen wir unseren Kindern? Beate Nelken, Fotografin

Kunstlabor 2

essential_kunstlabor


Kooperation



Kunstlabor Essential Fotografie-Film “Zwischenstopp Erde”

Vom 14.-19.7.2014 im Kunsthaus Frieda 23

“Die ersten Kandidaten für die Mars-Besiedlung sind ausgewählt, mehr als 200.000 Menschen haben sich dafür beworben.” (Fokus)

Doch die Marsbewohner sind den Menschen um einen Schritt voraus.
Ihre Delegation landet bereits am 14. Juli 2014 auf der Erde. Sie wollen sich ihre eigenen Bilder von dieser sonderlichen Spezies MENSCH machen, die demnächst ihren Planeten besiedeln will.
Was ist los auf der Erde? Warum wollen die hier weg? Fussball – was ist das? Wäre der Planet im Tausch etwas für uns Marsianer?

Die Mars-Delegation aus 24 Kindern und Jugendlichen macht für eine Woche Zwischenstopp auf der Erde. Sie begibt sich auf Spurensuche und will Überraschendes zwischen den Menschen, den Dingen und der Erde entdecken und ihre Feldforschungen in Fotografie und Film festhalten.

Auf dem Mars versteht jeder jeden. Ob die jugendlichen Teilnehmer aus Afghanistan, Irak oder Deutschland kommen spielt keine Rolle. Die unterschiedliche Sprache wird überwunden. Die Utopie einer besseren Welt ist der Ausgangspunkt für unsere mediale Erkundungsreise. Wie sie von den jungen Teilnehmern gestaltet wird, bleibt ihnen überlassen. Auf jeden Fall bleibt viel Raum für die Fantasie der Kinder und Jugendlichen, Altbekanntes neu zu entdecken.

Am Ende der Forschungswoche steht die öffentliche Präsentation beider Labore in der Frieda 23.

  • Labor 1 FOTO (Leiterin Beate Nelken)

    Was bei den Menschen auf dem Müll landet bauen wir zu Foto-Kameras um, mit denen wir uns auf eine visuelle Zeitreise begeben. Im Vordergrund steht Lust und Spaß am Experimentieren mit dem Ziel die Fotografie als eure eigene individuelle Ausdrucksform zu entdecken.
    Baut eure eigene Fotokamera!!

  • Labor 2 FILM (Leiter Mark Auerbach)

    Sich von tollen Filmen berieseln und unterhalten zu lassen macht riesig Spaß – aber tausendmal besser ist es, selber produktiv und kreativ zu sein. Wir besorgen die Technik und IHR bringt Eure Ideen und Vorstellungen mit ein!
    Macht Euren eigenen Film!!


  • Rahmendaten
    Zeit: 14.-18.Juli 2014 täglich von 10.00 – 15.00 Uhr,
    19. Juli öffentliche Abschlusspräsentation um 10.00 Uhr – 13.00 Uhr
    Ort: Kunsthaus Frieda 23
    Teilnehmer: ca. 25 Kinder & Jugendliche unterschiedlicher kultureller und sozialer Herkunft

    Kontakt:
    muse work e.V.
    Beate Nelken – Projektleitung
    Kontakt


    Partner & Unterstützer




    News


    Kontakt

    Projektleitung Beate Nelken | Fotografin
    muse work e.V.
    http://nelken.de/
    Management Sonja Hilberger | Regisseurin
    muse work e.V.
    http://sonjahilberger.com/
    Künstlerische und organisatorische Mitarbeit Ulrike Kretschmer | Geographin & Lektorin
    muse work e.V.


    Impressum | Haftungshinweis

    Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

    © Photos: Beate Nelken, Tim Garde

    muse work e.V.
    Dethardingstr. 2
    18057 Rostock
    info@kunstlabor-rostock.com
    Eingetragener Verein VR 10249


    Kontakt

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht
    Please leave this field empty.